Unsere Ziele

Wir setzen uns dafür ein, dass Aachen bis 2030 klimaneutral wird.

Im Übereinkommen von Paris haben sich alle Staaten der Erde geeinigt, dass die Klimaerwärmung auf unter 1,5 °C beschränkt werden muss. Wir alle, auch Aachen als Stadt, müssen unseren Beitrag leisten, die CO₂-Emissionen so zu reduzieren, dass wir dieses Ziel erreichen können.

Wir wissen, dass dieses Ziel ambitioniert ist und dass dieses Thema schwierig zu überblicken ist: Was muss genau gemacht werden? Welche Bereiche müssen angegangen werden? Welche Maßnahmen helfen eigentlich?

Diese Fragen sind nicht einfach zu beantworten. Wir müssen das große Ziel in Teile herunterbrechen, die zügig angegangen werden. Die aktuelle Klimaschutzplanung der Stadt Aachen ist dafür nicht ambitioniert genug.

Der Klimastadtplan für Aachen (siehe unten) ist ein realistischer Vorschlag, mit welchen Maßnahmen die Klimaneutralität erreicht werden kann. Er bietet so eine Planungsgrundlage für die Stadt sein, um auf Aachen zugeschnittene Lösungen auszuarbeiten.

Um zu zeigen, wie groß die Unterstützung in der Aachener Bevölkerung für diese Ziele ist, führen wir einen Einwohner:innenantrag (siehe unten) durch. Je mehr Aachener:innen unterschreiben, desto einfacher ist es für die Stadt, diese Maßnahmen politisch durch- und praktisch umzusetzen.

Klimastadtplan für Aachen

Der von GermanZero erstellte Klimastadtplan zeigt, wie Aachen prinzipiell bis 2030 klimaneutral werden kann. Für die fünf Bereiche Strom, Gebäude, Industrie, Verkehr und Aktiver CO2-Entzug wird gezeigt, wie das prinzipiell gelingen kann. Es werden konkrete Maßnahmen genannt und ihre CO2-Einsparung in konkreten Zahlen geschätzt. Diese Einsparungen werden den CO2-Emissionen gegenübergestellt, die Aachen noch ausstoßen darf, um das 1,5 °C-Ziel einzuhalten. Darüber hinaus wird geschätzt, wie viel Geld die Maßnahmen kosten und viele Arbeitsstellen sie schaffen.

Der Klimastadtplan zeigt, dass die Umsetzung möglich ist und die entstehenden Kosten tragbar sind. Er soll als realistische Orientierunghilfe für die Stadt dienen. Mit unserem Einwohner:innenantrag fordern wir von der Stadt Aachen, dass sie sich an die Arbeit macht und einen entsprechenden konkreten und detaillierten Maßnahmenplan erstellt und umsetzt.

Der Klimastadtplan enthält 5 Bereiche: Strom, Gebäude, Industrie, Verkehr, aktiver CO2-Entzug

Einwohner:innenantrag

Ein Einwohner:innenantrag erlaubt den Einwohner:innen einer Stadt direkten Einfluss auf die Politik ihrer Stadt zu nehmen. Als erstes werden die Forderungen formuliert und erklärt. Dann werden zu diesem Forderungstext Unterschriften gesammelt.

Da über 8.000 Aachener:innen den Antrag unterschrieben haben, ist die Stadt Aachen verpflichtet, sich mit dem Thema auseinanderzusetzen und darüber zu entscheiden.

Unser Einwohner:innenantrag „Aachen klimaneutral 2030!“ fordert:

  1. Die Erstellung eines konkreten und verbindlichen Plans zum Erreichen der Klimaneutralität der Stadt Aachen bis 2030 sowie

  2. Dessen zügige und transparente Umsetzung, die regelmäßig überprüft wird.

Den ausführlichen Wortlaut unseres Einwohner:innenantrags mit Begründung findest Du auf unserer Unterschriftenliste.

Der Rat der Stadt Aachen hat am 11.05.2022 mit einer überwältigenden Mehrheit von CDU, SPD, Die Grünen, FDP, Die Linke und der Fraktion der Zukunft unseren Einwohner:innenantrag angenommen.

Wie geht es weiter?

Auch nachdem wir den Einwohner:innenantrag bei der Stadt eingereicht haben, werden wir uns für ein klimaneutrales Aachen einsetzen.

Die Kontakte zur Politik und Verwaltung, die wir für den Einwohner:innenantrag aufgebaut haben, werden wir nutzen, um der Stadt beratend zur Seite zu stehen. Wir werden die Umsetzung der Klimaneutralität begleiten und sind bereits jetzt mit der Stadtverwaltung in konstruktive Gespräche eingetreten.

Wenn Du Interesse hast, bei diesem Vorhaben mitzuwirken, dann melde Dich gerne unter info@klimaentscheid-aachen.de und lerne uns kennen! Werde Teil des Teams und hilf Aachen dabei, seine Klimaziele zu erreichen!